Über mich

 

Teilansicht meines Büros und Ateliers. An der Wand Arbeitsbeispiele, Ausbildungsnachweise und Presseartikel über meine Arbeit. (Foto: © Alexander Reichert)  
Dieses Bild ist auch ein Beispiel meines Könnens auf dem Gebiet der Bildbearbeitung: Allein mit einer Kamera und Selbstauslösung und anschließender Fotomontage gemacht. Urheberrecht

 

Bei den individuellen Leistungen, die ich Ihnen biete, spielt Vertrauen eine ungleich größere Rolle als bei Standardleistungen nach Katalog. Die sonst üblichen Angaben reichen dann nicht mehr aus. Verständlich, dass Sie zusätzlich wissen möchten, mit wem sie es ggf. zu tun hätten. Hier finden Sie Angaben zur Person, meiner Kompetenz und wie sie entstanden ist, was mich vom Wettbewerb unterscheidet und was ich für meine Kunden tue.

Person


Ich bin 1973 in Nürnberg geboren, in Hamburg aufgewachsen und lebe jetzt seit vierzehn Jahren im Schwarzwald, davon die letzten zehn Jahre in Bad Dürrheim, dem mehrfach ausgezeichneten Kurort in der Region Villingen-Schwenningen bzw. Schwarzwald-Baar-Heuberg, wie es offiziell heißt. Im Oktober 2015 habe ich mich dort als Designer für Grafik, Web und Video selbstständig gemacht. Wie es in meinem Atelier und Büro aussieht, können Sie dem Titelbild entnehmen.

 

In Nürnberg geboren …,

Kaiserburg in Nürnberg

Kaiserburg in Nürnberg  (Foto: © Dan Race  / AdobeStock #215837088) Urheberrecht

in Hamburg aufgewachsen …

St. Michaelis in Hamburg

Hamburger Michel vom Hafen aus (Foto: © Alexander Reichert)  Urheberrecht

 

seit 14 Jahren im Schwarzwald.

Solemar in Bad Dürrheim

Wellness u. Gesundheitszentrum Solemar (Foto: © Alexander Reichert) 

Urheberrecht

 

Im Hintergrund wirkt noch ehrenamtlich mein Vater mit, der mich mit seiner vielseitigen Berufs- und Lebenserfahrung unterstützt. Immerhin hat er es in jüngeren Jahren bis zum Prokuristen eines Großunternehmens gebracht, durch sein politisches Wirken viel bewegt und als Rentner noch gelernt, Websites für Kunden zu erstellen, die seit vielen Jahren erfolgreich in Betrieb sind und jetzt von mir betreut werden.


Meine Kompetenz und wie sie entstanden ist


Nach schwerer Erkrankung in jungen Jahren habe ich auf dem zweiten Bildungsweg mit viel Zähigkeit Versäumtes nachgeholt: Schulbesuch bis zur Mittleren Reife als Fremdenprüfung, Höhere Handelsschule mit Abschluss, Industriepraktikum bei einem Pharmaunternehmen, Bestätigung der Fachhochschulreife durch die Hamburger Schulbehörde.

Damit habe ich zunächst einige Semester auf einschlägigen Fachhochschulen studiert, z.B. der renommierten Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Da mir die Ausbildung aber stets zu theorielastig war und die Praxis dadurch zu kurz kam, habe ich diesen Weg bald verlassen.

Mein inzwischen umfangreiches Wissen habe ich mir vorwiegend autodidaktisch angeeignet. Auf den Gebieten Grafikdesign und Webdesign habe ich dieses Wissen durch praxisnahe Fernlehrgänge der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) systematisiert, abgerundet und vertieft. Der Fernlehrgang „Webdesign“ enthielt auch Kapitel über Bildbearbeitung und „Videofilme für Online-Portale“. Darin wurde auch behandelt, wie eine packende Story entwickelt, dazu das Drehbuch geschrieben und die Sprechertexte verfasst werden. Das von mir daraufhin verfasste Drehbuch wurde mit „Sehr gut“ bewertet, ebenso wie der gesamte Lehrgang. Meine Abschlusszeugnisse sehen Sie im Anschluss.

Beim Fernkurs für Webdesign war es der SGD wichtig, den Kursteilnehmern alles von der Pike auf beizubringen und sich nicht der Annehmlichkeiten von Content Management Systemen und Bootstrap für mobilgerätefreundliche Gestaltung zu bedienen. Ich bin stolz darauf, dass mein Betreuer über das Zertifikat hinausgehend meine Abschlussarbeit in einem Brief als „sehr professionell“ gewürdigt hat. 

 

Zu Bildern, ob als Illustration, Foto, Slider, Slideshow oder Video, habe ich schon seit jungen Jahren eine große Affinität, besaß dafür auch schon früh entsprechende Hard- und Software. Insofern kommt das, was ich heute „draufhabe“, und meinen Werken eine besondere Note verleiht, nicht von ungefähr. Für meine Familie habe ich unzählige Fernsehaufzeichnungen bearbeitet, Übertragungsfehler oder unschöne Szenen rausgeschnitten, Menüs für die Folgen von Fernsehserien angelegt oder die Tonqualität auf Raumklang verbessert. Bei Fotos habe ich es bei der anschließenden Bildbearbeitung besonders weit gebracht: Mit Retusche, Entspiegelung, Fotomontagen, aber auch dem Schutz von Bildern vor Raubkopien im Internet.

Meine Weiterbildung vollzieht sich auch wieder autodidaktisch: Mit Webinaren, Tutorials, Blättern in Foren, Ausprobieren und Weiterentwickeln gefundener Tipps. Das Internet ist dafür eine unerschöpfliche Fundgrube. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Kollegen, die ihr Wissen nicht für sich behalten, sondern an „ihren Nachwuchs“ weitergeben. Nicht zu vergessen auch die laufende Weiterbildung über die zunehmenden rechtlichen Anforderungen, die ich als so genannte Nebenpflichten zu beachten habe. 

 

Was mich vom Wettbewerb unterscheidet


Meine Tätigkeit hat Gemeinsamkeiten mit einer Werbeagentur. Ich biete Ihnen auf dem Gebiet der Mediengestaltung vieles, ohne dafür auf ein Netzwerk zurückgreifen zu müssen, erhebe aber nicht den Anspruch, alles zu können, was Werbeagenturen unter „full service“ verstehen. So bewerbe ich mich weder bei „Pitches“ um Werbeetats von Großunternehmen, betreibe keine Markenführung und habe auch keine Illustrierten-, Rundfunk- und Fernsehwerbung in meinem Repertoire.

Meine Vielseitigkeit hat für Sie den Vorteil, dass Schnittstellenprobleme zwischen mehreren handelnden Personen entfallen und Sie für alle Leistungen ein und denselben Ansprechpartner haben. In der Gastronomie würde man sagen: „Hier kocht der Chef persönlich.“ Meine Vielseitigkeit geht nicht zu Lasten der Gründlichkeit. Denn in dem, was ich Ihnen bieten kann, sehe ich mich qualitativ durchaus auf Augenhöhe mit guten Werbeagenturen: als Profi, der über viel Erfahrung und professionelles Equipment verfügt und der für die Qualität seiner Arbeit geradesteht.

Damit grenze ich mich aber ganz deutlich ab von Leuten, von denen Freunde und Bekannte sagen, dass sie auch so was könnten, dafür aber erheblich billiger seien. Mangels Rechnung können sie bei schlechter Leistung aber auch nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Selbst wenn sie „technisch gut drauf sind“, kann unzureichende Kenntnis und Beachtung der zahlreichen rechtlichen Anforderungen für Sie als Betreiber teuer werden. 

Was mich vom Wettbewerb unterscheidet
(Symbolfoto: © master1305, Adobe Stock #199437394)  Urheberrecht

 

Meine Kunden und ich
(Symbolfoto: © InsideCreativeHouse, Adobe Stock #300778039) Urheberrecht

 

Mein Motto: Gründlichkeit vor Schnelligkeit
(Symbolfoto: © WoGi, Adobe Stock #94020900) Urheberrecht

 

Meine Kunden und ich


  • Ich strebe bei meinen Kunden ein hohes Maß an Zufriedenheit an. Denn nur zufriedene Kunden bleiben mir treu und empfehlen mich weiter.
  • Ich möchte Ihnen ein ebenso angenehmer wie verlässlicher Partner sein, der mit hohem Engagement Ihre Wünsche realisiert.
  • Ich stelle hohe Anforderungen an meine eigene Arbeit und gehe oftmals über das hinaus, womit Sie mitunter schon zufrieden wären.

Was ich für meine Kunden tue – Mein Dienst am Kunden


  • Ich berate Sie ausführlich und unentgeltlich nach bestem Wissen und Gewissen.
  • Bei mir gibt es keine Standardpakete, zwischen denen Sie sich entscheiden müssen. Meine Angebote gehen maßgeschneidert auf Ihre Wünsche ein und halten fest, was mein Leistungsumfang ist und welche Unterlagen Sie dazu beistellen.
  • Die Ausführlichkeit meiner Angebote verstehe ich als vertrauensbildende Maßnahme. Sie wissen dann, was Sie für Ihr gutes Geld bekommen. Missverständnisse können damit rechtzeitig erkannt und beseitigt werden.
  • Ich habe keine festen Bürozeiten, sondern bin für Sie zu jeder gescheiten Zeit zu sprechen, am günstigsten nachmittags und abends bis 22 Uhr, auch am Wochenende. Sollte ich mal nicht am Platz sein, so meldet sich der Anrufbeantworter. Mein Rückruf ist Ihnen sicher.
  • Sie brauchen keine Bedenken zu haben, dass ich als „Einzelkämpfer“ mal ausfalle. Ich bin seit über fünf Jahren selbstständig. Auch wenn ich nicht jeden Tag in Topform war – ausgefallen bin ich an keinem einzigen. Damit es auch so bleibt, tue ich viel für meine Gesundheit, gehe beispielsweise in der Corona-Pandemie mit eigenen Schutzmaßnahmen weit über das vom Staat verordnete Maß hinaus.
  • Ferner erhalten Sie von mir standardmäßig nach erbrachter und bezahlter Leistung entweder die Dateien selbst oder die Zugangsdaten. Für Websites wähle ich Content-Management-Systeme, mit denen sich viele Webdesigner bzw. Webmaster auskennen, erkläre Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern, wie Sie Änderungen auch selbst vornehmen können, und gebe Ihnen dazu auch noch eine gedruckte Anleitung. Damit haben Sie die Wahl, entweder fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen oder sich selbst zu helfen. 
 

Was ich mir von meinen Kunden wünsche


  • Ich wünsche mir Kunden, denen das, was sie beauftragen, auch wirklich wichtig ist und bleibt.
  • Ich wünsche mir Kunden, die dafür Verständnis haben, dass wir rechtliche Anforderungen auch dann einzuhalten haben, wenn uns die zunehmende Bürokratie, Regulierungswut und Abmahngefahr nervt.
  • Ich wünsche mir Kunden, die deshalb auch verstehen, dass die von ihnen beigestellten Unterlagen frei von Rechten Dritter sein müssen und ich vor dem Fotografieren ihrer Mitarbeiter deren Zustimmung brauche.
 

Mein Motto

Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit
oder wie die Schwaben zu sagen pflegen:
No net hudla!

Einen Termin einzuhalten, ist sicherlich eine wichtige Kundenforderung. „Koste es, was es wolle“ wäre aber nicht mit meinem Qualitätsverständnis zu vereinbaren. Der erste Eindruck, den Ihr Projekt bei Ihren Kunden, Patienten oder Mandanten hinterlässt, muss positiv sein. Für diesen ersten Eindruck gibt es keine zweite Gelegenheit.

 
 

Mein Logo

Mein Logo

(© Alexander Reichert)  Urheberrecht

 

Mein Logo enthält ein Höchstmaß an Aussagekraft. Trotzdem sind auch bei starker Verkleinerung die wesentlichen Gestaltungselemente noch zu erkennen: